Skip to main content

Die Seite für elektronische Bücher

eBook Branche

Amazon startet deutschsprachiges Verlagsprogramm

Amazon startet deutschsprachiges Verlagsprogramm

Amazon Publishing gab heute die Einführung eines deutschsprachigen Verlagsprogramms unter dem Dach von Amazon Publishing bekannt. Das europäische Amazon Publishing Team wird Belletristik in deutscher Sprache akquirieren und als eBook auf dem Kindle sowie als Printausgaben auf Amazon verfügbar machen. Pünktlich zum Start der Leipziger Buchmesse schockt damit Amazon das deutsche Verlagswesen.

Fire-Tag? HD Fire zum reduzierten Preis von 79 Euro

Fire-Tag? HD Fire zum reduzierten Preis von 79 Euro

Wieder einmal bietet Amazon sein Tablet Kindle Fire HD 7 für einen sensationellen Preis an: 79 Euro. Das Angebot läuft allerdings nur noch wenige Stunden, bis Montag 22.00 Uhr. Damit will Amazon natürlich auch die Konkurrenz schrecken, denn günstiger gibt es momentan nirgends ein 7-Zoll Tablet an Markt. Zwar bietet das Tablet nicht unbedingt die […]

Anzeige

Facebook: Megadeal 19 Milliarden US-Dollar für WhatsApp

Facebook: Megadeal 19 Milliarden US-Dollar für WhatsApp

Einen fast unglaublichen Deal hat Facebook mit dem Kauf von WhatsApp durchgeführt. Für 19 Milliarden US-Dollar übernimmt Facebook den konkurrierenden Nachrichtendienst WhatsApp. Bisher mussten die Nutzer von WhatsApp nur einen kleinen Jahresbetrag für den Dienst entrichten. Dies könnte sich jetzt ändern. Immerhin bekommt Facebook so einen Zugriff auf knapp 500 Mio. Kundendaten. Weiter

Algorithmus erkennt Bestseller

Algorithmus erkennt Bestseller

Nach einer US-Studie wird man in Zukunft in der Lage sein, anhand von stilistischen Merkmalen einen potentielle Bestseller per Analyse-Tools zu erkennen. Dies soll Verlagen die Möglichkeit geben, mögliche Bestseller zu erkennen und diese entsprechend gewinnbringend zu veröffentlichen. Viel interessanter aus der Sicht von Autoren ist, ob man nicht im Umkehrschluss eine Checkliste ableiten könnte, […]

Vorausschauender Versand: Amazon will Pakete ohne Bestellung versenden

Vorausschauender Versand: Amazon will Pakete ohne Bestellung versenden

Der wesentlichen Vorteil des stationären Handels ist immer noch die sofortige Verfügbarkeit der Waren. Diesen Nachteil will Amazon mit einer neuen Technologie beikommen, um die Lieferzeit weiter zu verkürzen. Dazu meldete nun das Unternehmen ein Patent an, bei dem Produkte zusammengestellt und zum nächsten Auslieferungslager versandt werden, die die Kundschaft wahrscheinlich bestellen wird. Dazu werden […]

Insolvenz: Bastei Lübbe an Weltbild-Digitalgeschäft interessiert

Insolvenz: Bastei Lübbe an Weltbild-Digitalgeschäft interessiert

Aufgrund der Insolvenz des Weltbild-Verlages werden nun dringend Investoren gesucht. Nach Medienberichten zeigt Bastei Lübbe Interesse zumindest an dem Digitalgeschäft von Weltbild. Dies wäre zumindest für einen Teil der Belegschaft die erhoffte Rettung. Noch sind allerdings erste Bekundungen. Bis es eine tatsächliche Einigung gibt, kann noch viel Zeit vergehen. Weitere Informationen zu dem Interesse von […]

Anzeige

Telekom schließt seinen eBook-Shop Pageplace

Telekom schließt seinen eBook-Shop Pageplace

Nur knapp drei Jahre war der Medien-Shop Pageplace der Deutschen Telekom am Netz. Nun teilt das Unternehmen mit, dass das gesamte Angebot bereit Ende März vom Netz genommen wird. Dann sind auch die bereits gekauften eBooks nicht mehr über diese Adresse verfügbar. Der eigentliche Verkauf wird bereits Ende Februar beendet. Dies bedeutet einen schweren Schlag […]

McDonald’s – eBooks & Burger

McDonald’s – eBooks & Burger

McDonald’s bietet in Kooperation mit dem DK Verlag interaktive eBooks für Kinder an. Alle zwei Monate soll ein neuer Titel kostenlos angeboten werden. Die eigene Plattform Happy Studio bietet die Möglichkeit, eBooks zu sammeln und sich eine sogenannte Happy Studio Bibliothek aufzubauen, auf die die Nutzer jederzeit zurückgreifen können. Weitere Informationen

eBook.de steigert seinen Absatz an E-Books um 80 Prozent

eBook.de steigert seinen Absatz an E-Books um 80 Prozent

Erneut vermeldet ebook.de einen deutlichen Zuwachs an Verkäufen von E-Books. Nach Angaben des Anbieter wurde der Absatz von digitalen Bücher um 80 Prozent gesteigert. Besonders der Verkauf über mobile Shops trug zu dieser Steigerung bei. Im Rahmen einer Stichprobe konnte zudem ermittelt werden, dass Frauen vermehrt zum eBook greifen. Zudem lesen rund 90 Prozent der […]

Oyster expandiert weiter

Oyster expandiert weiter

Auch wenn Oyster erst vor wenigen Monaten ans Netz gegangen ist, setzt das Unternehmen weiterhin auf eine starke Expansion. Mit neuem Kapital wird das Unternehmen weiterhin seine Idee vom Flaterate-Angebot für eBooks vorantreiben. Mit der erneuten Kapitalspritze versucht der Newcomer einen ähnlichen Ansatz wie Spotify zu verwirklichen. Wird sich die Idee durchsetzen, so wird sich […]

Bildergeschichten: Comics auf dem iPad lesen

Bildergeschichten: Comics auf dem iPad lesen

Tablets sind die perfekten Lesegeräte für Comics. Eine Sammlung lässt sich leicht speichern, Originalausgaben sind günstiger als gedruckte Werke. Neue Formate für Tablet-Comics versprechen ein besonderes Leseerlebnis. Zudem erleichtert der digitale Vertriebsweg den Zugang zu neuen Comics.

Anzeige

Thalia vermeldet starkes Weihnachtsgeschäft bei eBooks

Thalia vermeldet starkes Weihnachtsgeschäft bei eBooks

Im Weihnachtsgeschäft 2013 stieg der Umsatz mit eBooks nach Angaben von Thalia im Vergleich zum Vorjahr um rund 80 Prozent. Der eReader tolino shine erfreut sich bei Thalia bereits seit seiner Einführung Anfang des Jahres großer Beliebtheit. Im Weihnachtsgeschäft avancierte er sowohl in den Buchhandlungen als auch im Online-Shop zum absoluten Topseller.

Kindle-Kiosk: eBooks aus dem Selbstbedienungsautomaten

Kindle-Kiosk: eBooks aus dem Selbstbedienungsautomaten

Auf der CES in Las Vegas zeigte Amazon eine neue Variante, wie man die eigenen Produkte optimal vermarktet. Die Idee lautet: Kindle to Go. Der eBook Reader aus dem Automaten. Bisher konnte man nur Kaugummis, Zigaretten oder Snacks aus einem Automaten beziehen. Vielleicht kann man bald auch sein eBook auf diese Weise ziehen! Eine interessante Idee.

Jeder Vierte zahlt für redaktionelle Inhalte im Internet

Jeder Vierte zahlt für redaktionelle Inhalte im Internet

Ein Viertel (25 Prozent) aller Internetnutzer in Deutschland geben im Internet bereits Geld für journalistische Inhalte aus. Das hat eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Hightech-Verbands BITKOM ergeben. Mit einem Anteil von 31 Prozent werden kostenpflichtige redaktionelle Angebote am stärksten von den 30- bis 49-Jährigen genutzt.

Kaum Überlebenschancen für Weltbild

Kaum Überlebenschancen für Weltbild

Der Buchmarkt ist überbesetzt. Viele Anbieter werden am Markt verschwinden. Jetzt sieht es so aus, dass es auch Weltbild erwischen wird. Noch sind die Arbeitsplätze gesichert, doch wenn die Kirche kein Geld in das bereits vorhandene Sanierungskonzept investiert, sieht es für die Verlagsgruppe düster aus.

Tablet oder E-Book Reader? Mehr als eine Glaubensfrage

Tablet oder E-Book Reader? Mehr als eine Glaubensfrage

E-Books befinden sich weltweit auf dem Vormarsch und schicken sich an das klassische gedruckte Buch mehr und mehr aus den Regalen der Leseratten zu verdrängen. Zu vorteilhaft sind im Vergleich zu platzraubenden schweren Druckerzeugnissen die schlanken Multimediageräte, auf denen sich Tausende Schriftstücke abspeichern lassen. Vor dem Kauf eines solchen Gerätes sollte jedoch auf einiges geachtet […]

Elektronische Bücher auf dem Gabentisch

Elektronische Bücher auf dem Gabentisch

Gerne werden Bücher geschenkt. Doch zu dem kommenden Fest finden sich sicherlich vermehrt E-Books auf dem Gabentisch, da vermehrt auch E-Book Reader, Smartphones und Tablets auf dem Wunschzettel stehen. Doch es nicht immer ganz einfach, elektronische Bücher zu verschenken, da rechtlich nur Nutzungsrecht bei einem Kauf erworben werden. Die Weitergabe ist somit nicht zulässig. Doch […]

Der französische E-Reader-Hersteller Bookeen bringt ein …

Der französische E-Reader-Hersteller Bookeen bringt ein …

E-Reader: Bookeen bringt Cybook Odyssey Frontlight mit Beleuchtung Der französische E-Reader-Hersteller Bookeen bringt ein neues Modell seines Lesegeräts Cybook Odyssey Frontlight . Neben Hintergrundbeleuchtung fürs Lesen bei schlechten Lichtverhältnissen kombiniert der E-Reader auch mechanische und Touchscreen-Steuerung. Der Kostenpunkt: unter 100 Euro. (Reader & Viewer, eBook Reader, Mobile Computing, Reader) ad-hoc-news.de

Kindle Fire Tablets mit Kindle FreeTime-Funktion

Kindle Fire Tablets mit Kindle FreeTime-Funktion

Mit Hilfe der neuen Kindle FreeTime Funktion haben nun Eltern einen direkten Einfluss, in welchem Grad die eigenen Kinder das jeweilige Tablet nutzen. Damit wird die bereits enthaltene Kindersicherung auf den Tablets aus dem Hause Amazon deutlich erweitert. Im Mittelpunkt steht dabei der spielerische Umgang mit dem Gerät und den Inhalten. Weitere Tipps zu den […]

One to Smile has just published the world’s first …

One to Smile has just published the world’s first …

“An Innovator”s Guide to E-Mail Marketing”: new eBook on the impact of… One to Smile has just published the world’s first eBook on text-in-image personalization called, “An innovator’s guide to e-mail marketing – surprising strategies that take personalization to the next level.” Berlin, October 2013. One to Smile”s free eBook, “An innovator”s guide to e-mail […]