Skip to main content

Die Seite für elektronische Bücher

Kindle Scribe Update 5.16.5 mit interessanten Neuerungen

Update 5.16.5.: Erneut präsentiert Amazon ein interessantes Update für alle Kindle-Modelle. Besonders interessant sind dabei die Neuerungen für den Kindle Scribe. Neben der neuen Ansicht der Bibliothek in Listenform und der Möglichkeit, mehrere Seiten eines Notizbuches zu markieren und anschließend zu bearbeiten, bietet das Update 5.16.5 noch ein echtes Highlight. Der Kindle Scribe bietet nun die Chance, die eignen, handschriftlichen Notizen in ein durchsuchbares PDF zu konvertieren. Damit schafft Amazon ein echtes Alleinstellungsmerkmal für den Kindle Scribe.

Nun zu den Neuerungen im Update 5.16.5. im Einzelnen.

Bibliothek in Listenform

In der eigenen Bibliothek mit den gekauften Buchtiteln auf dem Kindle kann die Darstellung der einzelnen Titel nun in eine Listenform umgewandelt werden. Dies ist zwar keine große Neuerung, aber bei einer größeren Anzahl von Buchtiteln und Hörbüchern eine durchaus interessante Funktion.

Mehrere Seiten eines Notizbuches lassen sich markieren

Endlich ist es möglich, mehrere Seiten in einem selbst erstellten Notizbuch zu markieren und anschließend zu löschen, zu verschieben oder zu verteilen. Das erleichtert die Arbeit mit umfangreichen Notizbüchern enorm. Bisher mussten Sie Anpassungen an jeder einzelnen Seite vornehmen. Jetzt können Sie die gewünschten Änderungen an mehreren Seiten gleichzeitig ausführen. Interessanterweise gibt es momentan keine Funktion „Alle Seiten markieren“. Derzeit muss man jede Seite, die geändert werden soll, einzeln anklicken. Hier besteht also noch Verbesserungspotential.

Bestseller Nr. 1 Kindle Scribe (64 GB) – der erste Kindle, der auch EIN digitales Notizbuch ist – mit Paperwhite-Bildschirm (10,2 Zoll, 300 ppi) und Premium-Eingabestift
Bestseller Nr. 2 Zertifiziert und generalüberholt Kindle Scribe, der erste Kindle mit Schreibfunktion, mit 10,2-Zoll-Paperwhite-Display mit 300 ppi, mit Premium-Eingabestift | 64 GB
Bestseller Nr. 3 Amazon Kindle Scribe-Klapphülle mit magnetischer Befestigung | schlankes, leichtes Design | (nur geeignet für Amazon Kindle Scribe), Stoff, schwarz

Verbessertes Verteilen von Notizen

Beim Verteilen von Notizen haben Sie nun endlich die Wahl zwischen dem gesamten Notizbuch oder einzelnen Seiten. Bislang musste beim Verteilen von Notizen immer das gesamte Notizbuch übertragen werden. Jetzt ist es möglich, gezielt einzelne Seiten auszuwählen.

Das Erzeugen von durchsuchbaren PDFs

Das eigentliche Highlight des aktuellen Updates 5.16.5. ist die Möglichkeit, aus eigenen handschriftlichen Notizen durchsuchbare PDF-Dateien (Searchable PDF) zu erstellen. Mit dieser neuen Funktion ist Amazon ein echter Knüller gelungen, den bisher kein anderes mobiles Gerät bietet. Auch hier werden die handschriftlichen Notizen mit einer zusätzlichen Textebene hinterlegt. In der erzeugten PDF-Datei kann dann gezielt nach Begriffen gesucht werden. Darüber hinaus können Wörter, Formulierungen oder ganze Absätze per Copy & Paste in andere Anwendungen übernommen werden.

Searchable PDF – Vorteile von durchsuchbaren PDF-Dateien

Aktualisierung am 3.03.2024. Es sind Affiliate-Links enthalten (siehe Transparenz-Seite). Durch einen Klick gelangen Sie direkt zu dem jeweiligen Angebot. Sollten Sie sich für einen Kauf entscheiden, erhalten wir eine kleine Provision. Der Preis bleibt für Sie immer unverändert. Vielen Dank für Ihre Unterstützung. Bildquelle: Amazon.

Werbung


Ähnliche Beiträge



Kommentare

Screenshots auf dem Kindle Scribe erstellen – ebookblog.de 18. Januar 2024 um 13:01

[…] ist derzeit abhängig von der aktuellen Version des Betriebssystems Ihres eReaders. Bis zur Version 5.16.5 werden die erzeugten Screenshots direkt im Stammverzeichnis Ihres Kindle im PNG-Format gespeichert. […]

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *